DIN usw. (teil eins) (PAM3252)

Die Zeit berichtet, der Hass sei zurück, berichtet die Zeit. Bemerkenswert sei es, wie schnell und intensiv in unserer Zeit der Hass so schnell und auch so starkströmig zurückfließen könne (in die Libidos der Gesellschafter bzw. Fremden usw./ bzw. wie unermässlich aufschlußreich eine politische Psychoanalyse derzeit sich auf den Blättern übergibt). Aufgedeckt wird immer wieder die Inkohärenz des Unbewussten:  also mein Schatz und ich, also Griechenland und Deutschland bei der Paartherapie, bzw. mein Schatz und ich spielen neuerdings Flöte. Bzw. Flöten haben Löcher durch die Luft dringt und auch Ton. Bzw. es ist gut usw. wenn man vergisst usw. bzw. 100 billionen Euro plus auf der Bank bzw. usw.. Das müssen wir ja bei der Paartherapie nicht erwänen bzw. ein Kind wird jetzt erfolgreich Angela Merkel getauft und landet auf dem Bild-Titelbild. bzw. in Griechenland hassen alle die Flüchtlinge bzw. die Deutschen Bildreporter usw.. Und mein Schatz und ich spielen seit wir bei der Paartherapie waren jetzt gemeinsam Flöte und vergessen uns praktisch dabei usw. und dabei finden wir es auch ganz inkohärent, wie sich die Leute so hassen können, Linksextreme, Rechtsextreme usw. und auch Sach- und Menschenbeschädigung verursachen bzw. wir haben ihm Geld geschenkt usw. bzw. er hat sich außerdem von unseren Staatspapieren einen Porsche gekauft.

 

Wie können Leute so hassen, bzw. Leute Leute hassen die ja auch nur Leute sind? Nazis, Einsiedler, Kolonialisten, Polizisten, Bänker, Immigranten, Islamisten, Rockmusiker, Redaktionsleute, Salafisten, Autonome, Kommunisten, Kokaindealer, Frauen, Ärzte, Bauunternehmer, Heroinabhängige, Ketamindealer, Spätkaufbesitzer, Neuköllner-Hitler-Grüßler, Polizisten, Ubahn-Fahrer, Kinder die Ubahnen auf den Parktreppen nachahmen, Spermas, Enthusiasten, Lutheraner, Calvinisten, Faschisten, Polizei-Inspektoren, Staatspresidenten, – die sind ja ALLE Leute, Leute, Menschen, eigentlich, und es ist das Nicht-Erkennen dieses Sachverhaltes das dem Hass Tür und Tor öffnet. Also der Hass sollte auf Booten kommen. Also seit ich und mein Schatz bei der Paartherapie sind, braucht der Hass bei uns ein Visum. Meine Meinung.

 

Ob gegen die Representanten der Institutionen und Machtsammler des Späthypervollkäsekartoffelkacketragédwichgrècquekapitalismus, oder gegen Flüchtlinge die nie Geld hatten, es handelt sich hierbei immer noch um Hass, ist doch immer noch Hass, bzw. ist und bleibt Hass, und somit unverständlich bzw. wir verstehen das nicht, es verwundert uns, mit unseren Flöten bzw. wir spielen gerne Flöte, gegen diesen Hass.

 

Also am Anfang wurde ich gefragt, wurde mir gesagt, der Bürgermeister von Berlin, sage mir ja nicht was ich zu tun habe und was nicht. Es stellte sich mir dann natürlich sofort die Frage, woher denn dann all der Hass komme  (u.a. mein Hass gegen ihn bzw. den Bürgermeister usw.), stellte sich mir sofort, überschwemmte mich, der Frage wurde Tür und Tor geöffnet. Deshalb spiele ich jetzt oft Flöte; mit meinem Schatz.

 

BZW:

 

Inkohärent und ungrammatisch, drücken wir unseren Hass aus, in diesem Fall ganz gezielt unseren Hass gegen Deutschland, Kapital, Kinder, Neuköllner, usw. Wir brauchen keine gegenseitige Anerkennung um unsere moralische Bürgerseele bzw. Rentensicherheit vom großen Gesellschaftstrott bzw. Schiffuntergang bzw. Planetenuntergang zu retten. Wir warten auf keine Antwort im Schäublischen Sinn.

 

usw

 

usw

 

usw

 

usw

 

  • ausdrucken / (EXPRESSIONISMUS) / erkennen –

 

Hass stammt aus Hass; sogenannte Artikel über den Hass erzeugen Hass gegen Artikel über den Hass; Kapitalismus erzeugt den Hass gegen Kapitalismus usw.; der Sieg Reaktionskräfte wie Nietzsche uns bemerken ließ. Immer ist das was Schuld ist, Schuld an etwas, und sei es das, wofür es zu Anfangs ganz unschuldig war.

 

Ob inkohärent und dumm wie irgendein Organ der bürgerlichen bzw. neofaschistischen Presse (bzw. die Zeit bzw. die Bild bzw. das Bild unserer Zeit das die Zeit erschafft bzw. die Zeit unseres Bildes die wir damit verschwenden die Bild zu kaufen), wenn auch in umgetopften, künstlichen Gurkenformat (wie hier vorzufinden);

oder intelligent, usw.;

es gibt KEIN Chien-calporte (hundförmiger Türpfropfen) gegen den [vent-coulis] des Hasses. Unsere Intoleranz gegen diese Welt besteht weiterhin wie DIN! Wir hassen mit dem Hass, mit dem diese Gesellschaft uns komplett und völlig und zu alleroberst, und bis ganz oben zu, und völlig zugehäuft und zugepfropft hat. Die Libido fließt zurück an ihren Ursprung; wir sind ja, wie gesagt, nicht bekloppt, sind wir ja nicht, wir hassen aber. Denn die Tische bzw. Humantische sprechen zurück; die Tische kacken zurück. Und wir sagen im Chor: Am besten, zurückkacken alles auf ein mal! Es gibt für uns keine Kackenversicherung und wir wollen auch keine. Herzlichen Dank. Aber Flöten tun wir gerne.

 

Ein Flötenorchester gespielt auf deutschen Löchern bzw. Arschlöchern. Die trötet wiederholt eine Strophe David Guettas “€100 000 000 000”  – oder en Francais “€100 000 000 000”  – dégueulasse – c’est aussi simple qu’une phrase de David Guetta –  – wie Oma sagt (sogar), entsetzlich!

 

(Diese EP ist unseren französischen Freunden gewidmet, weil wir die gar nicht Hassen. Diese Widmung ist auf keinen Fall gültig für die gesamte Bevölkerung.)





16 août 2015